Blog

Feb10

Strings

Uwe fragt:

Wie kommen eigentlich die Strings in den Stringcheese?

Gruss, Uwe

 

Nika antwortet:

Hallo Uwe,

das ist ganz einfach zu erklären und hat gar nichts mit Astrophysik zu tun: Die Strings bleiben übrig, wenn die Schweizer die Löcher in ihren Käse stanzen. Wenn Du planst, eine Pizza-Zeitmaschine zu bauen wie Professor Richard Gott, dann solltest Du den String-Käse unbedingt als Belag einsetzen. Der Stringtheorie zufolge erhöht das Deine Chancen auf eine Zeitreise enorm.

Viel Erfolg!

Nika

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen