Blog

Mrz22

Stella Anatium

Liebe Zeitreisefreunde,

ich bin Euch wohl eine Erklärung schuldig. Eigentlich war alles ganz anders geplant gewesen… Und natürlich hätte ich mich normalerweise anständig verabschiedet, bevor ich mich aus dem Staub mache. Ich wollte nur zunächst einen kleinen Testlauf machen, bevor ich Euch davon berichte…

Die gute Nachricht ist: Dank Dr. Rabenbergs genialer und ausführlicher Konstruktionsanleitung habe ich es tatsächlich geschafft, mir eine Zeitmaschine zu bauen. Aber es muss mir dabei ein Fehler unterlaufen sein, denn als ich sie aktivierte, katapultierte sie mich nicht etwa in ein anderes Jahr, sondern in ein Paralleluniversum.

Ich nehme an, dass es sich dabei um das sagenumwobene Stella Anatium handelte, denn die Einheimischen hatten einen Schnabel, das Geschnatter war unerträglich, und es gab jeden Tag wahlweise Croutons oder Kröten zu essen (frittiert geschmacklich vergleichbar mit Hähnchen).

Damit Ihr Euch selber einen Eindruck verschaffen könnt, habe ich Euch einige Artefakte von dort mitgebracht, die Ihr noch bis Ende Mai auf der Duckomenta begutachten könnt.

Dötzi, gefunden in einer Gletscherspalte.

Dötzi, gefunden in einer Gletscherspalte.

Eigentlich war ich nur ganz kurz weg – als ich den Fehler bemerkt hatte, aktivierte ich umgehend den Z-Piloten, um das Geschehene ungeschehen zu machen. Wie Dr. Rabenberg mir einst anvertraute, hatte sein alter Kumpel Steve die Idee dazu. Wozu man ein iPad braucht, hat sich mir zwar bis heute nicht erschlossen, aber da hat er echt mal was Praktisches erfunden!

Nun ist Zeit jedoch bekanntermaßen relativ, und wie es scheint, verging die Zeit in dem anderen Universum wesentlich langsamer als hier. Mit Schrecken musste ich feststellen, dass ja schon wieder Frühling ist…! Gerade erscheint es mir wie ein Wunder, dass ich überhaupt zurückgefunden habe.

Dr. Rabenberg soll mir doch gleich mal erklären, wo der Fehler liegt. Überhaupt muss ich mir jetzt erstmal einen Überblick verschaffen, wie der aktuelle Stand der Wissenschaft zum Thema ist. Es scheinen ja in der Zwischenzeit ganz unglaubliche Entdeckungen gemacht worden zu sein – selbst aus LEGO baut man mittlerweile Zeitmaschinen!

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße,

Nika

1 Comment

  1. Nika Apollonia

    Ich hoffe, ich habe nicht irgendeinen mysteriösen Virus eingeschleppt – seitdem ich wieder hier bin, sehe ich überall Duckfaces!? Vor allem junge Frauen scheinen davon betroffen zu sein.

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen