Blog

Aug27

Gunter Sachs

Hallo liebe Nika,

leider kann ich jetzt nicht ausführlich auf deine Nachricht eingehen, denn ich habe gerade ein riesiges Problem. Eigentlich wollte ich meine Zeitmaschine nie wieder in Betrieb nehmen, aber du weißt ja, das ist wie eine Droge…

Also ganz kurz: Ich bin 1964 in Saint Tropez gelandet. Dort traf ich Marcus. Auch ein Berliner, den es nach Frankreich verschlagen hat. Der betreibt dort einen Bootsverleih.

Morgen möchte Gunter mit Brigitte Wasserski fahren. Natürlich nachdem Gunter das Grundstück, auf dem Brigittes Ferienhaus steht, vom Helikopter aus mit Rosen zugeschüttet hat.

Leider funktioniert der Motor von Marcus‘ einzigem Boot nicht richtig. Ich bin der einzige, der ihm helfen kann. Ich schreib dir, wenn ich das Problem morgen gelöst habe. Hier noch einige Bilder…

Boot1_cross

Boot2_cross

Liebe Grüße,

Dein Prof. Dr. Rabenberg

1 Comment

  1. Nika Apollonia

    Oh, Herr Professor! Wie schön, von Ihnen zu hören. Da hat der Marcus aber riesiges Glück, dass Sie sich so gut mit Kabeln und Motoren auskennen. Auch die Idee mit dem Kommunikationsmodul für die Botschaftsübertragung aus internetfernen Zeiten war wirklich ein Geniestreich von Ihnen. Vielleicht können Sie mir beizeiten mal erkären, wie Sie Ihre Maschine wieder zum Laufen gekriegt haben – 2011 würde mir sehr gut passen! Bis dahin wünsche ich Ihnen weiterhin einen schönen Aufenthalt in 1964. Ihre Nika

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen