Blog

Feb18

Das einfache Modell (2)

2. Der Bau des Kastens

Wie ich sehe, haben Sie alle Vorbereitungen abgeschlossen, und es kann jetzt mit dem Bau des Kastens begonnen werden. Diejenigen unter Ihnen, die öffentlich auf dem Dorfplatz bauen, sorgen jetzt bitte dafür, dass die Kinder ruhig sind, damit Sie sich ungestört auf die Arbeit konzentrieren können.

Zuerst zersägen Sie das Holz in kleine Brettchen mit folgenden Abmessungen:

vier mal 39cm x 6cm,

vier weitere 24cm x 6cm

und zwei Deckbretter 23cm x 38cm

Alle Brettchen müssen etwa 5 mm dick sein.

bretter

Hier sieht man die Brettchen, die für jeden Kasten benötigt werden.

In den Ländern, in denen elektrische Sägen weit verbreitet sind, sollten diese auch benutzt werden. In Ländern, in denen das nicht der Fall ist, oder in Dörfern, die gar keinen Stromanschluss haben, sägen Sie bitte alles ruhig mit der Hand aus. Wir machen erst dann weiter, wenn alle Kästen fertig gebaut sind. Die Anderen sollten nicht ungeduldig werden und können in der Zwischenzeit ruhig fernsehen, ins Kino gehen, oder einen gemütlichen Abend mit Freunden in einem netten Restaurant verbringen.

Für die Teilnehmer aus den USA hier noch die Umrechnung:  1cm = 0,3937 inch

Wie sie sicher bemerkt haben, benötigen wir zwei Deckbretter. Das hat folgenden Grund: Wir müssen aus Sicherheitsgründen alle wichtigen Aggregate doppelt herstellen. Bedenken sie, was aus den Astronauten von Apollo 13 geworden wäre, wenn die Nasa nicht auch auf eine solche doppelte Auslegung bei der Konstruktion Wert gelegt hätte.

Für die mathematisch Gebildeten unter Ihnen noch eine Anmerkung: Die Maße des Kastens werden 24cm x 39cm x 6cm betragen. Der Quotient aus 24 und 39 beträgt 0,615. Dieser Wert kommt dem Ergebnis der goldenen Zahlenfolge für a0 = -1  mit 0,618 ziemlich nahe. Sie sehen also, dass schon beim Bau des Gehäuses nichts dem Zufall überlassen werden darf. Später soll ja auch alles richtig funktionieren, so dass niemand notlanden muss.

Diejenigen, die jetzt mit der Hand sägen, versuchen bitte nicht um jeden Preis, die angegeben Maße einzuhalten. Abweichungen von 5 mm sind durchaus zulässig und ungefährlich. Die Feinmechaniker unter Ihnen können mit entsprechenden Maschinen den Wert 0,618 sicher exakt erreichen.

Wenn die Brettchen fertig sind, schrägen Sie die Kanten im Winkel von 45 Grad an, um sie danach mit jedem zur Verfügung stehenden Klebstoff, wie in der Abbildung gezeigt, zu einem unten offenen Kasten zu verleimen.

Leim

Hier sehen Sie die fertig zusammengeleimten Seiten.

Wir warten jetzt etwas, bis der Leim getrocknet ist und machen später weiter.

Sockel

Hier der fertige Kasten, in dem schon Sockel für die Fluxröhren angebracht werden.

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen