Blog

Feb06

Couture Classics – Mode für Zeitreisende

Eigentlich wollte ich ja heute auf den Flohmarkt, um dort nach Ersatzteilen für meine Maschine Ausschau zu halten, aber bei dem Wetter…näh… Jahr und Ort sind ja echt okay, nur hätte ich mir wirklich ne andere Jahres-Zeit aussuchen sollen. Ich hatte ganz vergessen, dass es zu Beginn des 21. Jahrhunderts noch kalte Winter und Novemberwetter im Februar gibt. Dank der Klimaerwärmung dauert es aber nicht mehr lange, und Ihr habt hier auch bald karibische Verhältnisse. Schade um Holland und die knuffigen Eisbären, aber das ist ja nur vorrübergehend bis zur nächsten Eiszeit im Jahr 4007.

Für Zeitreisende wäre es wesentlich einfacher, wenn man den Monaten gleich temperaturrelevante Namen geben würde, dann gäb’s nicht jedes Mal diese bösen Überraschungen bei der Landung. So könnte der Februar zum Beispiel Frostuar heißen. Oder der August Bikiniar. Da weiß dann jeder gleich was Sache ist und zieht sich beim Start schonmal entsprechend an.

Das ist überhaupt ein wichtiges Thema: Mode für Zeitreisende! Was anziehen, damit man nicht gleich unangenehm auffällt? Bewährt haben sich ja der allzeit angesagte Kaftan und die Jedi-Robe wie sie schon Obi-Wan Kenobi trug. Oder auch eine zeitlose Jeans. Die Jeans kann man auch gut unter dem Kaftan tragen, für alle Fälle. Und darüber einen Umhang mit großer Kapuze – ein echter Klassiker. Geht immer und macht was her, vom Mittelalter bis ins Jahr 37896 (danach ist es dafür zu warm).

Kostüm-Designerin Trisha Biggar veröffentlichte 2005 ein Buch mit dem klangvollen Titel „Star Wars Couture – Dressing A Galaxy“, in welchem sie auf über 300 farbigen Bildern ihre Kostüm-Kreationen vorstellt. Quasi die Vogue der Zeitreisenden, leider meist vergriffen. Ihr habt aber Glück, denn in diesem Jahrzehnt gibt es noch frei erhältliche Exemplare, und zwar hier.

Star Wars Couture

Zeitlos chic mit Couture Classics

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen