Blog

Jun14

Berufsberatung für Temponauten

Wenn man wie ich als Temponaut länger in einer Zeit festsitzt und schließlich alle Ressourcen aufgebraucht sind, muss man sich früher oder später wohl oder übel den Gepflogenheiten der Mitmenschen anpassen und richtig arbeiten gehen, um sich seine Brötchen zu verdienen. Vorbei die Zeiten, in denen man mal eben wertlosen Schrott als überteuerte Antiquität verhökern konnte. Zufällige Lottogewinne oder Börsenspekulationen sind jetzt auch nicht mehr drin. Nun heißt es buckeln oder erfinderisch werden. Wie mein Vater immer sagte: „Es ist nicht leicht, an anderer Leute Geld zu kommen.“

Stellt sich zunächst die Frage, welche Tätigkeiten für Zeitreisende empfehlenswert sind. Je nachdem, aus welcher Zeit ihr kommt und in welcher Ära ihr gelandet seid, bieten sich verschiedene Berufe an: Im 21. Jahrhundert hat man als Historiker, Geschichtslehrer, Gutachter für Antiquitäten, Astrophysiker oder Kfz-Mechaniker ganz gute Chancen. Wer nicht ganz auf das Reisen verzichten möchte, kann sich als Pilot oder als Reiseleiter für Studienreisen anbieten. Falls du des Altgriechischen oder einer anderen altertümlichen Sprache mächtig bist, kannst du es als Übersetzer versuchen. Als Archäologe und Schatzsucher könntest du ebenfalls eine große Nummer werden, vorausgesetzt, du weißt, wo sich etwas finden lässt. Handwerker werden auch immer gebraucht; Manfred hat als gelernter Zimmermann selten Probleme einen Job zu finden, wenn er unterwegs ist.

Manfred zimmert sich was zusammen.

Manfred zimmert sich was zusammen.

Wer nicht viel zum Leben braucht, für den könnten künstlerische Berufe eine Alternative sein, doch wer sich jetzt mit Malerei versuchen will, den muss ich leider enttäuschen – ihr wisst ja, dass die meisten Gemälde erst etwas wert sind, wenn der Maler schon seit Jahrhunderten tot ist. Das war schon früher so und hat sich auch bis heute nicht geändert.

Es gibt auch Mittelaltermärkte, Museumsdörfer und historische Feste, wo man den ganzen Tag in Wikinger-Kleidung herumlaufen kann, ohne dass einen die Leute komisch ansehen. Dort gehört man dann quasi zum Inventar und lässt sich von Touristen bestaunen während man sich mit Met volllaufen lässt. Den mögen die Touristen ebenfalls gerne. Die merken dann auch nicht, wenn man ihnen Kirschlikör als Drachenblut verkauft.

Miljöer-Nationalpark, Övrigt-Historiespel/Gestaltning

Einmal bin ich selber darauf hereingefallen. Ich erstand auf einem Markt ein Zeitreise-Elixier, in der Hoffnung, ich könne damit in der Zeit zurückreisen oder es würde mich zumindest in ein Paralleluniversum teleportieren. Die Zeit blieb tatsächlich stehen, und so war es mir möglich, zumindest für die Dauer des Rausches in der Vergangenheit zu verweilen. Doch die Wirkung hielt nicht lange an, und ich bekam davon unsägliche Kopfschmerzen. Vorsichtshalber habe ich mir aber zusätzlich ein paar Flaschen Himbeersaft gekauft – für alle Fälle; dieser eignet sich ja bekanntermaßen hervorragend als Treibstoff.

Für welche Tätigkeit man sich auch entscheidet, plötzlich wird man mit einem ganz neuen Problem konfrontiert, das uns Zeitreisenden gänzlich fremd ist: Zeitmangel! Da ich jetzt keine mehr habe, werde ich mich damit in meinem nächsten Beitrag auseinandersetzen. Bis bald.

 

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen